Leise, Weise war gestern

Bild von Soléa
von Soléa P.
Mitglied

Mutter hat damals oft gesagt
Kind, reiß nie groß dein Mundwerk auf
denke noch immer an diesen Rat
billig wirkt es und man kriegt gern eins drauf.

Doch ist das nun viele Jahre schon her
gedreht und verändert hat sich die Welt
die Leisen, Weisen tun sich heut eher schwer
denn Großmäuler zählen, wie Glimmer und Geld…

Das laute Geschwafel bleibt hängen im Ohr
kommt im Oberstübchen erst gar nicht an
und öffnet Marktschreiern Türen und Tor
ziehen uns Blauäugige simpel in ihren Bann.

Warum auch immer lassen Menschen sich blenden
sind wir doch der Schüssel zu ihrer Macht
können scheinbar nicht mehr selbstständig denken
jubeln auch noch, wenn der Gewählte herzlich darüber lacht...

Quelle: andere Webseite / Einer ist zu sehen - alle sind gemeint!
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

17. Feb 2017

Weil heut der Inhalt wenig zählt -
Wird lieber laut und stark gequält ...

LG Axel

17. Feb 2017

Provokant zu sein ist der neue Trend...
hoffe nur es gibt dafür nie ein Patent.
Liebe Grüße
Soleá

17. Feb 2017

Da kann momentan nur einer gemeint sein oder ??? Aber es gibt weit und breit genug "Großmäuler", die sich in der Wirtschaft, Politik, Kunst und ebenso in der Literatur austoben !!! Diesen Gestalten muss Paroli geboten werden ! In diesem Sinne. LG Volker

17. Feb 2017

Die Zeilen und das Bild stehen für ALLE Großmäuler…!!!! Ich warte voller Hoffnung dass sich ihr Blatt endlich wendet und sie von den Weisen - Leisen in die „Wüste“ geschickt werden! Ich wäre nicht Böse drum.
Liebe Grüße
Soleá

18. Feb 2017

Wenn 's das nur wäre - dass der nur die Klappe aufreißt ... aber der (Trump) macht alles wahr, wenn ihn niemand stoppt. Die Lauten werden nie aussterben - leider; denn Laut-Sein ist ihr (einziges) Hobby.

LG Annelie

18. Feb 2017

Liebe Annelie, danke für Deine Meinung!
Was mir noch mehr Sorgen macht ist, das man der plärrenden Macht zum
eine Gehör schenkt und zum anderen sie noch als die Retter mit Weitsicht deklariert. Schaufeln wir als Wähler da nicht selber unser Grab? So ganz von alleine kommen sie ja nach ganz Oben nicht...
Liebe Grüße und einen schönen Samstag
Soléa

18. Feb 2017

Schon wahr, liebe Soléa; aber ich glaube kaum, dass ein 'Verrückter' wie Trump bei uns Chancen hätte. Ich denke, dass die meisten von uns aus der Geschichte gelernt haben. Klar, Trump gebärdet sich jetzt schon wie ein kleiner Hitler - und es ist ihm gottlob auch jetzt anzusehen (anzuhören), dass irgendetwas nicht richtig sein kann. Ich habe schon sehr gestaunt während des Wahlkampfes - über sein Gerede samt großkotziger Gestik. Es wäre mir nie in den Sinn gekommen, dass er die Wahl gewinnen könnte. Aber auch Frau Clinton hat sich zum Teil aufgeführt in Gestik und Worten, als rühre sie 'für Persil die Werbetrommel', statt für eine ernste Sache, bei der es um Menschen geht. Ich kam aus dem Staunen nicht wieder raus. Ganz anders Obama: witzig, aber stets ernst in der Sache. Clinton: viel zu sehr auf Macht aus. Wir können froh sein, dass wir in Deutschland bessere Kandidaten haben.

LG Annelie

18. Feb 2017

Liebe Annelie, da bin ich mir gar nicht so sicher…
Wenn ich mir den Zulauf der AfD und Frankreichs Front National z.B. anschaue, auf die hat nie einer was gegeben, geschweige denn ihnen irgendwelche Chancen eingeräumt. Doch ein steter Tropfen höhlt den Stein… wie man erlebt und an Zahlen erkennen kann. Das sind für mich Lawinen, die immer mehr an Fahrt gewinnen. Und wenn die sozialen Unterschiede im Land immer größer und einseitiger werden, wird nicht selten das Unmögliche möglich. Liegt es doch zum GUTEN Schluss in unser aller Hand zu entscheiden was kommt oder bleibt…!
Liebe Grüße
Soléa

19. Feb 2017

Es ist noch far nicht soo lange her, da hat hierzulande ein Anderer seine Klappe ganz weit aufgerissen und gebrüllt, niemand hat geglaubt, dass er in diesem kultivierten Land Erfolg haben könnte. Und doch, wie wir alle wissen ... auch deshalb ist mir das Phänomen T so unheimlich. Déja vue.
Liebe Grüße Marie

19. Feb 2017

Marie, stehe ich um Schlauch oder geht es um Hitler? Egal! Mit Charisma, Selbstüberzeugung und Dreistigkeit kommt man effizienter voran. Selbst wenn man dabei noch über Leichen geht…
Liebe Grüße
Soléa

19. Feb 2017

Da kann ich mich noch an treffende Worte erinnern: Große Klappe - nix dahinter!
Die fallen mir heute mehr und mehr ein. Das Thema hast Du lesenswert präsentiert. Klasse.
LG Monika

19. Feb 2017

Danke Monika! So war es, ist`s und wird es bleiben.
Dieser Spruch, so banal er auch ist, trifft es oft genau auf den Punkt.
Liebe Grüße
Soléa

19. Feb 2017

Wer Klappe aufreisst, muss was leisten,
nur wer es kann, sind nicht die Meisten !
Die Blender, und die alles Wissenden,
sind oft die gefährlichsten Gerissenden !

19. Feb 2017

Die wirklich Klugen sind keine Proleten
Schlammschlachten wird es da kaum geben
werden keine Hetzpropaganda ins Land trompeten
wenn doch, sollen auch sie, gefälligst und schleunigst Zurücktreten…
Liebe Grüße
Soléa

Neuen Kommentar schreiben

Dichtung aus der LiteratPro-Bibliothek