Scheinheilig

Bild von Waldeck
von J.W. Waldeck
Mitglied

Schicksal = Haft
ist nur der eingeschlossene Irrglaube
dem Übel furchtsam angepasst –
dem Missbrauche!

vorbestimmt, vollstreckt Leben bloß
eine eingetrichterte Daumenschraube

geschlossen wird es, im Schicksal
nur geschickte Scheiterhaufen geben –
als Schein=Frieden gepaart:
unterdrückt, niemals zu streben!

rede du nur Unterwerfern
um den heiligen Befehls-Bart!

zuletzt, im Schein der Sichelschwerter
trennt scharf, was niemals vorgeplant!

du hingegen, bist der Abschaum
stets gefangener Laufkreise:
wiederholt - wie blindes Kaun
Kaugummi im zähen Geiste!

dehnst und dehnst gar ausgeleiert
klebt bloß gleiches schein-erweitert
sucht die Inzucht artverwandtes
beruft ihr Dasein unbekanntes

die Botschaft, sie ist arg verrufen:
in Kreisläufen die niemals sprudeln!

ein Spruch vergangener Zeit
bleibt präsent:
gebeugten Kopf
das Schwert nicht trennt!

beweglicher Geist bringt Wärtern
wenig Freude;
drum sind erleuchtete Gefängnisse
heilig gefegte Gebäude!

© 2016

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Buchempfehlung:

Image of Lichtblut
Hersteller.: Kein Verlag
Part Number:
Preis:

Neuen Kommentar schreiben

Dichtung aus der LiteratPro-Bibliothek