Gedichte von Sascha El Farra

Autor
Mitglied

Der Tag nach gestern der ist heut',
man hat sich ausgeschlafen,
darum er sich wieder…

Liebe nennt sich das Gift in meinen Venen,
die sich voller Freude nun im Schmerz ausdehnen…

Oh Herrgott ist es wirklich schon zu spät?
Hilft nicht mal mehr ein Gebet?
Die…

Das Tier im Lehrstuhl aufrecht im Gang
es kennt dein Antlitz es fletscht den Fang
es…

Über Seiten geschrieben,
doch fast nichts gesagt,
Probleme gewälzt,
dann…

Stehen gehen
stehen gehen
stehen gehen
stehen MUSS.
Stehen gehen

Gestatten mein Name,
der Einfaltspinsel,
ich male für euch,
meine farblose…

Beherbergt nicht der Fluss aus Ruß,
stets einen Abschieds- und auch einen Willkommensgruß…

Frag doch mal 'nen Mann aus Schwaben,
ob du kannst sein Auto haben,
jede Wette der…

Der Strand scheint fern
verschwindend klein am Horizont
sich langsam als Trugbild…

Mein Weg der ist die Freiheit,
zu leben ohne Zwang,
ein Leben ohne Fesseln,

Auch wenn die Scheiße noch so klumpt,
und man vergebens den Abfluss pumpt,
die…

Die Kommerzialisierung des Geistes,
Erfolg und Ruhm zu haben so heißt es,
den Dingen…

Falls frisch drauf steht,
jedoch die Made regiert,
ist es dem Verkäufer recht,…

Ein guter Mann der einsam ist,
definiert sich über Klicks,
so geht er dann mal…

Die Sau sie pfeift den ganzen Tag,
Tag ein Tag aus weil sie es mag.
Sie scheucht die…

WIR WERDEN ERZOGEN VON MASCHINEN,
SIND GEBOREN UM ZU DIENEN,
TRAGEN NAMEN WIE EIN…

Mein Kopf ist leer,
mein Haupt wiegt schwer.
Gedankenlos und ohne Ziel,
seit…

Liebe Brüder und auch Schwestern,
es kommt mir vor als wars erst gestern,
man saß…

Bienlein, Bienlein,
summ, summ, SUMM,
flieg' einfach weiter,
und dreh' bloß…

Zu lieben bis zur Erschöpfung,
zu lieben um nicht mehr zu schreien,
zu lieben…