Die ungewöhnlichsten Entspannungsrituale der Künstler

16. Juli 2020
Bild zeigt Charlie Sheen auf dem Hollywood Walk of Fame
Copyright: Kathy Hutchins / shutterstock

Reich, berühmt und exzentrisch. Exzentrisch kann aber nur sein, wer durch pikante Spleens, Rituale oder Hobbies auffällt. Agatha Christie suchte in der Wüste nach bedeutenden archäologischen Überresten, Victor Hugo malte nackt und Tolstoy spielte Schach. Wie aber lenken sich heutzutage Künstler ab? Wir stellen besondere Menschen mit ungewöhnliche Freizeitaktivitäten vor, die sie sich speziell zur Stressbewältigung ihres beschäftigten Alltages gesucht haben.

Historische Vorbilder

Truman Capote erzählte einmal, dass der Roman zu “Breakfast at Tiffany’s” im Liegen entstanden sei. Gemütlich eingekuschelt im Bett und auf der Couch habe er auf diese Weise gar noch weitere Bestseller verfasst. Übrigens soll so auch Mark Twain seiner Kreativität freien Lauf gelassen haben. Charles Dickens war zwar auch ein Anhänger des entspannten Schreibens, vertraute aber eher darauf, dass durch das Loslassen im Schlaf die Ideen später von alleine kommen würden. Er bettete sich dafür einfach mit dem Kopf Richtung Norden.

Justin Bieber

Das der kanadische Songwriter Sänger auf Trash-TV steht, hätten wohl die wenigsten vermutet. Und noch dazu ein Format der britischen Konkurrenz! Jersey Shore war gestern, geguckt wird GeordieShore vor dem heimischen Fernseher! Justin Bieber ist genauso berühmt wie seine Partyexzesse wie die Protagonisten der Show, ob sie ihm deswegen so gut gefällt? Justin sagt dazu jedenfalls: "Ich schaue es [GeordieShore] mir jetzt immer an, wann immer ich kann, nur um zu sehen, was sie als Nächstes tun können. Sie feiern viel härter, als ich es je konnte. Die Jungs sehen nach einer Menge Spaß aus und die Mädchen sind heiß, aber es gibt keine Möglichkeit, dass ich jemals mit ihnen mithalten könnte!"

Michael Jordan

Auf dem wahrscheinlich besten Basketballspieler der Geschichte lastete stets ein enormer Druck. Um diesen gerecht zu werden, fuhr der Sportler regelmäßig gemeinsam mit seinem Vater vor einem großen Spiel nach Atlantic City sich dort abzulenken und für den folgenden Tag Kraft zu tanken. Von den vielen Casino Spielen war Poker sein liebster Zeitvertreib. Wie viel er setzte, wie viel er gewann oder verlor, das weiß wohl nur er selbst. Seine Leidenschaft für Wetten verfolgt ihn jedoch bis heute. Denn selbst vor wichtigen Spielen, die er im Fernsehen ansieht, oder die er coacht, wettet er mit Schere, Stein, Papier. Für andere eine Ablenkung, für ihn pure Entspannung. Und der Erfolg gibt ihm recht.

Leonardo Di Caprio

Wahrscheinlich wegen seines Oscar-Traumas brauchte Leo ein ganz besonderes Hobby. Nein, er poliert nicht die einzige Statue des glatzköpfigen Mannes, die er nach 6 Nominierungen endlich mit nach Hause nehmen durfte. Stattdessen hat der Schauspieler sich der Bienenzucht verschrieben. Vielleicht ließ er sich von der amerikanischen Dichterin Silvia Path dazu inspirieren? Und nach eigenen Angaben betreibt DiCaprio tatsächlich die Imkerei regelmäßig, um sich von der nervenaufreibenden Award-Saison abzulenken. In seinem Garten in Los Angeles soll er sogar mehrere Bienenstöcke angelegt haben und seinen eigenen Honig produzieren.

Charlie Sheen

Bekannt als einer der Two and a Half Men verdiente Sheen pro Folge mehr als 1 Million Dollar Gage. Was tun mit so viel Geld? Er orientierte sich an seinem Seriencharakter. Dieser war berühmt für seine Drogen-, Alkohol- und Spielsucht und so und trank und spielte auch Sheen. Besonders angetan hatten es ihm die Sportwetten. Strikt geheim waren seine Investitionen, bis seine Ex-Frau Denise Richards bei der Scheidung behauptete, er würde wöchentlich mehr als 200.000 Dollar in Wetten umsetzen. Es heißt sogar, dass er für den Kampf zwischen MannyPacquiao und Oscar De La Hoya 1 Million Dollar auf Pacquiao setzte. Der gewann, mit ihm Sheen.

Auch wenn die Hobbys zur Stressbewältigung ungewöhnlich sind, so zeigt der die Notwendigkeit dieser Aktivitäten, dass auch Künstler ganz normale Menschen sind, die sich ab und an mal entspannen müssen, um sich von ihrem Erfolg zu erholen.

auch interessant
Bild zeigt Frau beim E-Book lesen

Bücherwürmer und Leseratten – so werden begeisterte Leser im Volksm…

Sabine Scheffeleisen
Bild zeigt Künstlerin bei der Arbeit

Als unabhängiger Künstler zu leben und zu arbeiten ist für viele Me…

Egmund Klein
Bild zeigt Versicherungs-Ratgeber

Der Sachbuch-Markt ist groß und bietet auch zum Thema Versicherunge…

Egmund Klein
Bild zeigt Klaus Nomi auf LP-Cover von SONY

Klaus Nomi war mehr als eine exotisch anmutende Kunstfigur. Er war…

Sabine Scheffeleisen