Innere Ruhe finden – Wie Literatur, Tee & Optimismus helfen

24. Oktober 2018
Bild zeigt Frau beim lesen
damit man alles auch schafft, braucht es Auszeiten
Copyright von LOGVINYUK YULIIA / shutterstock

Heutzutage ist es schwer, innere Ruhe zu finden. Der Job und der Spagat zwischen Karriere und Familie setzt viele unter Druck. Dazu kommen die eigenen Ansprüche, die häufig von den sozialen Netzwerken geprägt sind. Auf Instagram und Co. wird einem Perfektionismus schlechthin vorgelebt, kein Wunder also, dass immer mehr Menschen nicht mehr zur Ruhe finden. Es gibt immer was zu tun, aber damit man das alles auch schafft, braucht man innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Dieser Artikel zeigt wie’s geht.

Inspiration und Kraft aus der Literatur

Für zahlreiche Menschen ist Lesen wie eine Therapie. Inzwischen gibt es sogar Bücher, die für verschiedene Lebenslagen das passende Therapie-Buch empfehlen. Leider haben die meisten keine Zeit, um bei innerer Unruhe ein komplettes Buch zu verschlingen. Glücklicherweise gibt es auch Literatur in Kleinform, als berühmte Zitate.

Vor allem im östlichen Kulturkreis beschäftigt man sich mit Methoden zur inneren Ruhe zu finden und hält diese auch in Zitaten fest. So sagte zum Beispiel Konfuzius, ein chinesischer Philosoph und Staatsmann: „Es ist nicht von Bedeutung, wie langsam du gehst, solange du nicht stehenbleibst“. Der Mensch sollte also nicht gestresst durch seinen Alltag rennen, sondern sich Zeit nehmen und alles mit Sorgfalt und Ruhe erledigen.

Zitate können eine wahre Inspiration sein. Sie finden sich nicht nur in der Literatur, sondern auch als Lebensweisheiten, an denen mehr Wahres ist, als man denkt.

Abwarten und Tee trinken

In der Lebensweisheit „Abwarten und Tee trinken“ steckt mehr Weisheit als man denkt. Tee ist der ideale kleine Helfer, um zur Ruhe zu kommen. Allein die Wärme des heißen Getränks wirkt beruhigend auf Körper und Geist. Zudem ist es die perfekte Ergänzung zu einer Wärmflasche. Viele Pflanzen, aus denen Tee gebrüht wird, haben außerdem eine beruhigende Wirkung:

  • Lavendeltee sorgt für einen ruhigen und festen Schlaf, sogar bei Schlafstörungen zeigt der Tee Wirkung. Zudem kann er bei Unruhe, Angstzuständen und einem Jetlag helfen.
  • Auch Hopfentee kann, wie Lavendeltee, bei Angstzuständen und Schlafstörungen positiv wirken. Außerdem hilft der Tee gegen Magenbeschwerden und wirkt appetitanregend.
  • Nervosität und Anspannung können durch Melissentee gelöst werden. Zudem hilft die Melisse bei Magen-Darm-Beschwerden und Verdauungsbeschwerden.

Zu einer Tasse Tee liest es sich außerdem ganz hervorragend. Die beruhigende Wirkung des heißen Getränks fördert auch die Konzentration. Auf diese Weise kann man sich ganz in das aktuelle literarische Werk hineinversetzen. Im besten Fall handelt es sich dabei um ein passendes Therapie-Buch.

Innere Ruhe durch die richtige Einstellung

Eine weitere Lebensweisheit, an der mehr dran ist, als die meisten denken, ist „Die Einstellung macht’s“. Wer mit der richtigen Einstellung durch sein Leben geht, der kommt definitiv leichter zur Ruhe. Allein Aufgaben mit der Einstellung „ich will“ und nicht „ich muss“ zu beginnen, kann einen signifikanten Unterschied machen.

Außerdem ist es in Zeiten von Social Media immer wichtiger, sich nicht ständig mit anderen zu vergleichen. Vor allem, weil der Vergleich meistens schlecht für einen selbst ausfällt. Man vergleicht sich meist mit Menschen, die man für besser hält als sich selbst. Stattdessen sollte man seinen Blick auf Lebensbereiche richten, mit denen man zufrieden ist. Das schenkt Kraft, um sich in den anderen Bereichen weiter zu verbessern.

Wem es schwer fällt, immer positiv zu denken und so zur inneren Ruhe zu finden, dem können Entspannungsübungen helfen. Neben Klassikern wie Atemübungen oder Meditation kann man auch Pilates oder Yoga ausüben. Eine immer noch sehr unbekannte Methode Ruhe zu finden, ist das Autogene Training.

auch interessant
Bild einer alten Schreibmaschine mit der Aufschrift Plagiat

Er nennt sich »Der Poet« und wurde mit einfühlsamen und tiefgründig…

Sophie Landberg
Bild zeigt Smartphone

Literatur-Apps können auch unterwegs für ein wenig Lesefreude sorge…

Luisa Tintenklecks
Bild zeigt Mann mit einem E-Book-Reader

Schon seit Jahren wird in der Welt der Literatur viel über den eRea…

Jürgen Schwansdorf
Bild einer antiken Schreibmaschine

Egal ob man passionierter Hobbyblogger oder professioneller Histori…

Roland Fester