Martin Schranz - Get Stuff Done Rezension

26. Januar 2016
Bild von Martin Schranz Ratgeber
Martin Schranz neuer Erfolgsratgeber

Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über Martin Schranz und seinen im Mai erschienenen Erfolgsratgeber »Get Stuff Done«

Viele Menschen fühlen sich hilflos auf ihrer Suche nach Erfolg. Entweder ihre Ziele sind unscharf und damit nicht zu erreichen, oder es fehlt an der notwendigen Motivation, um endlich die ersten Schritte zu gehen. Erfolgsratgeber geben das Versprechen, genau dabei Abhilfe zu schaffen. Mit Get Stuff Done stellt sich nun auch der Selfmade-Millionär in eine Reihe bekannter Autoren. Wir werfen einen genauen Blick auf sein im Mai 2018 erschienenes Werk.

Get Stuff Done - Martin Schranz

Der Unternehmer Martin Schranz schaffte es binnen weniger Jahre zu einem Millionenvermögen. Inzwischen entwickelt er sich im Internet zu einer schillernden Persönlichkeit, was auch an den ausführlichen Posts zu seinem Lifestyle liegen könnte. Mit "Get Stuff Done" brachte er nun ein Werk auf den Markt, mit dem er auch anderen Menschen die Chance bieten möchte, genau dies zu tun. Martin Schranz beschreibt in der Einleitung zunächst seine eigene Ausgangslage im Alter von 27 Jahren. Mit einem Budget von nur noch 100 Euro fand er sich am finanziellen Tiefpunkt seines Lebens wieder. Nachdem er seine jetzige Situation und seinen Sinn und Zweck des Lebens beschreibt, wird ihm der Leser schnell mehr Glauben schenken.

Martin Schranz - Ziele definieren

Mit der Metapher eines auf dem Ozean treibenden Schiffes leitet Martin Schranz in das erste Kapitel über. Die meisten Menschen, so die Meinung des Autors, würden über keine weiteren Anhaltspunkte verfügen, nach denen sie ihr Segel ausrichten. Erst unser eigener Fixpunkt des Lebens, nach dem wir uns selbst orientieren, bietet am Ende die Möglichkeit, zielgerichtete Entscheidungen zu treffen und auf diese Weise viele Hebel in Bewegung zu setzen.

Weiterhin beschreibt Martin Schranz die Bedeutung der Visualisierung. Er sieht die mentale Darstellung der großen Ziele im Leben als eine erste Bestätigung dafür, dass diese realistisch und schließlich realisierbar sind. Denn ohne die entsprechende Vision ist es seiner Meinung nach nicht möglich, nach großen finanziellen Zielen zu streben. Letztendlich ist dies ein höchst innovativer Gedanke, den der Autor mit weiteren Tipps und Möglichkeiten für seine Leser untermauert.

Die Macht der Trends

Ein weiteres Kapitel widmet Martin Schranz der Macht der Trends. Dabei legt er den Fokus besonders auf die heutige Zeit und leitet anhand gängiger Entwicklungen weitere Formeln für den Erfolg ab. Tatsächlich sei es mit einem gewissen Gespür für das Flair der Zeit möglich, auch den ewigen Kreislauf zu einer unterstützenden Kraft beim Erreichen der eigenen finanziellen Ziele zu machen, um davon auf lange Sicht zu profitieren.

Ein klarer Schreibstil mit einprägsamen Sätzen

Martin Schranz ist es gelungen, seinen Lesern in klaren und deutlichen Worten einen Eindruck von den Inhalten zu geben, die er selbst vermitteln möchte. Dadurch ist es sehr schnell möglich, in einen gewissen Lesefluss zu finden und sich von diesem tragen zu lassen. Eine weitere Unterstützung auf diesem Weg stellen die vielen Darstellungen in Stichpunkten dar, die ein Kapitel abschließen. Sie fassen die vermittelten Punkte noch einmal prägnant zusammen, um auf diese Weise direkt im nächsten Kapitel darauf aufbauen zu können.

Dem Autor war weiterhin bewusst, dass es nicht möglich sein würde, einen pauschalen Ratgeber für den Erfolg zu verfassen. Vielmehr gibt er seinen Lesern ein informatives Werk mit an die Hand, aus dem jeder für die persönliche Situation einen wesentlichen Nutzen ziehen kann. Dabei spielt es praktisch keine Rolle, wie hoch die finanzielle Messlatte im Leben gesetzt werden soll. Weiterhin lassen sich viele der wichtigen Hinweise, die im Buch verpackt wurden, auch auf andere Bereiche des Lebens übertragen. In der Summe ist damit die Chance verbunden, insgesamt zu einem glücklicheren Leben zu finden und am Ende die selbst gesteckten Ziele zu erreichen.

auch interessant
Bild zeigt Leipziger Buchmesse 2017

Der Frühling klopft an die Tür und damit steht ab dem 21. März das…

Markus Vierath
Bild zeigt Frau beim lesen

Heutzutage ist es schwer, innere Ruhe zu finden. Der Job und der Sp…

Marc Schaffroth
Bild einer alten Schreibmaschine mit der Aufschrift Plagiat

Er nennt sich »Der Poet« und wurde mit einfühlsamen und tiefgründig…

Sophie Landberg
Bild zeigt Smartphone

Literatur-Apps können auch unterwegs für ein wenig Lesefreude sorge…

Luisa Tintenklecks