Dichtung ✓ klassische & moderne Dichtungen Sammlung

empfohlene Dichtungen
von Rainer Maria Rilke
von Wolfgang Borchert
von Arthur Schopenhauer
neue Dichtungen
von Soléa P.
von E. Snow
von Alf Glocker
die schönsten Dichtungen
von Angélique Duvier
von Volker Harmgardt
von Kurt Tucholsky
von Alexander Paukner
Mitglied

Wenn man sich das kleinste Glück weit offen hält,
ist's mehr…

von Alf Glocker
Mitglied

Und wenn der Lattich blüht, mit allen Hufen,
dann fühle ich…

von Marcel Strömer
Mitglied

Im Land der schwarzen Pharaonen,
schlafend unter Wüstensand…

von * noé *
Mitglied

Wir Schlepper müssen uns beeilen:
Könnt' sein, Europa macht…

von Walter W Hölbling
Mitglied

sie hebt uns hoch
in höhen unsprechbaren glücks
in…

von Jürgen Wiersch
Mitglied

Haben die Bemühungen keinen Zweck,
und seien sie auch noch…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Wir pilgern nach Mekka
Wir pilgern nach Rom
Wir reisen…

von * noé *
Mitglied

Rein vom Aufwand würd' sichs lohnen,
so lud er mich damals…

von slow speak
Mitglied

Scheiß auf die ganze Welt,
es zählt sowieso nur Geld

von Alexander Paukner
Mitglied

Hier schrieb ich nun im blassen Tag,
bin allzu gern und in…

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

An leuchtenden Farben
kann ich mich
nicht sattsehen.…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Herr Goethe war ein „großes Tier“?
Sicherlich! Doch – glaubt…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Ob gerieben, fett gebraten
ob gekocht, ob weich geraten…

von * noé *
Mitglied

Ich bin nicht von hier - und irgendwie doch.
Ich bin von der…

von Marcel Strömer
Mitglied

alles was uns Menschen bleibt
sind Traum und Bild aus alter…

von Alf Glocker
Mitglied

Ein neuer Tag hebt an zu singen –
das Leben macht die Beine…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Es lauerte ein Blumentopf
Schon Jahre - lang auf (s)einen…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Mein Blick bleibt eisern, streng vergittert!
Müde? Bin ICH…

von Michael Perkampus
Mitglied

Ach, so ein Revier! Habichte klimben beflügelt
über den…

von Alf Glocker
Mitglied

Ausgebuffte Wachsoldaten
stehen zwischen dir und mir –…

von Alf Glocker
Mitglied

Gespenster der Vergangenheit,
zeigt mir an was nutzlos ist.…

von Alf Glocker
Mitglied

Alle Vöglein sind schon da…
Äh, nein – es ist erst…

von Marcel Strömer
Mitglied

Wer schiebt und zwingt das Meer,
Salz auf Herz und Wunde?…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Da hat der Wind mich hin getragen
Da hab die Erde ich…

von Alf Glocker
Mitglied

44. Schritt

Es kann doch nicht sein, daß Leben…
man…

von Marcel Strömer
Mitglied

Ich will in deinen Armen sterben,
mein sinkend Blick dir in…

von Alf Glocker
Mitglied

Wir werden alles richtig machen
und über euch nur heimlich…

von * noé *
Mitglied

Mich, als Mensch der leisen Töne,
treibt alles Laute in die…

von Martha lds
Mitglied

Dein Meeresmund ist heute still,
das einst so wilde Rauschen…

von Marcel Strömer
Mitglied

frag doch die,
die meinen
sie hätten nichts zu sagen…

von * noé *
Mitglied

Mal wieder zurück in den alten Gefilden.
Nur fast, denn das…

von philipp kirschner
Mitglied

1)
lausch in den geheimnisvoin woid hinein, und hoach auf…

von Alexander Paukner
Mitglied

Im Zeiten zirpen lag das gleichgefallen,
gezogen Nebel Tags…

von Marcel Strömer
Mitglied

ich liebe es,
wie sich durch schlecht auswendig gelernten…

von Marcel Strömer
Mitglied

Die Zeit ist ein Begleiter
du lebst als Mensch so gern…

von Alf Glocker
Mitglied

Es ist was faul in diesunserem Staat!
100 Millionen Chinesen…

von * noé *
Mitglied

Die Trauer ist doch überall,
zu allen Zeiten, in allen…

von Martin Gehring
Mitglied

Vollbärtige Hipsterfresse
Grinst Altersvorsorge
Aus…

von * noé *
Mitglied

Ich bin schon arg mitgenommen:
Wie soll ich es hinbekommen,…

von Marcel Strömer
Mitglied

Die Romanze entwickelt sich
Mediendramaturgie produziert…

von * noé *
Mitglied

Es ist gerecht, dass ich nicht schlafe,
denn neben mir…

von Daniel Behrens
Mitglied

Die Sonne so golden im Westen,
steht müde und schwer wohl…

von * noé *
Mitglied

Du schmückst dein wohnlich kleines Nest
und machst es dir…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Du kennst das, wohlbeschenkt zu sein
mit großem Glück, wie…

von * noé *
Mitglied

In Kinderaugen, tief verborgen,
liegt alle Weisheit dieser…

von * noé *
Mitglied

Gebettet, wie schlafend,
im Moor gefunden.
Geopfert?…

von Beatrice Voigt
Mitglied

Heimkehr

Aufgeräumter Morgen am tosenden Meer.
Kannst…

von philipp kirschner
Mitglied

1)
wia mochn togtäglich so vü sinnlosn läam, damit ma die…

von Chynoah Molineaux
Mitglied

Mitternacht - welch eine Pracht
Mit Kerzen am Firmament…

von Marcel Strömer
Mitglied

Glück ist wie ein Regenbogen
der vom Himmel leise schwebt…

von Michael Jörchel
Mitglied

Dieses Buch, das kann mir sagen
woher ich komm und wer ich…

von Sabine Daus
Mitglied

Vom Glauben und Wissen
hat mein Leben mich vieles gelehrt…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Frühling zeigte sich VERStimmt:
Der Mörike gehört…

von Petra Ewering
Mitglied

Vögel zwitschern, tanzen, ziehen,
das Samenkorn erwacht,…

von * noé *
Mitglied

Du hast mich hundert Mal enttäuscht
mit dem diffusen…

von Marcel Strömer
Mitglied

ich falte meine Hände
dir sinnlich Wort auf Briefpapier,…

von Angélique Duvier
Mitglied

Wir lachten miteinander,
haben Späße gemacht.
Wir…

von * noé *
Mitglied

Ich mag diese magische Dämmrigkeit,
sie macht sich in meinem…

von Marcel Strömer
Mitglied

Lichter Tag legt Hand in Hand,
sieht Flügelschlag eines…

von * noé *
Mitglied

Neue Masken mag es geben,
die ich hab, die ist nicht neu.…

von * noé *
Mitglied

Könnte es nur so sein,
dass all der Smog um uns herum,…

von * noé *
Mitglied

Warum wird ungefragt zu Festen
zum Opfer man all jenen "…

von * noé *
Mitglied

Ach, hilft mir niemand in der Qual
durch dies verhasste…

von Alf Glocker
Mitglied

Wir haben den Ungläubigen schmähliche Strafe bereitet

Sura…

von Alf Glocker
Mitglied

Eines langen, kurzen Tages jähes Ende ist erreicht
und wir…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Es war ein Wind – der machte sicherlich –
Stets ziemlich…

von Alf Glocker
Mitglied

In tiefstem Frieden glänzen Tag und Stunde.
Das Schicksal…

von Alf Glocker
Mitglied

Das Angesicht der Frau ist groß!
Es ist im Ganzen…

von Ernst Wetzel
Mitglied

Lieber A… ,
du bist zu belobigen – es ist fabelhaft,

von Alf Glocker
Mitglied

Ich weiß es nicht – was hat dich nur geritten,
du Witzfigur…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Leider war der Reimer Rainer
Rein dichterisch eher ein…

von Marcel Strömer
Mitglied

Weißt du wie viele Fragen
der Zweifler blind zerbricht…

von Alf Glocker
Mitglied

Ich möchte meinen Schatten trösten –
er liegt so flach vor…

von Alf Glocker
Mitglied

Im Osten geht die Sonne auf,
feurig brennt der Himmel schon…

von Marcel Strömer
Mitglied

Der Wind, der sie geboren
im weichen Sand als Stall,

Seiten