In deinen Armen ist die Nacht

von Ephraim Kolczynski
Mitglied

In deinen Armen ist die Nacht
ein Tag mit tausend Sonnen,
als wär dem Mond in seiner Pracht
die Zuflucht selbst entronnen.

Aus jeder Pore quillt ein Stern
die Zeit fällt auseinander,
ein jeder Berg erhebt den Kern
und presst ihn aneinander.

Ein Wachtraum fällt aus unsrer Brust
genährt in kühlen Stunden,
und welch ein Brand löscht unsre Lust
in all den stillen Wunden.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise