Wandel

von Melina Keuer
Mitglied

Finde es schön vom Chaos in die Struktur zu gehen, um dann wieder zurückzusehen.
Ich finde es schön drei Seiten einer Medaille zu sehen,
denn es ist nichts dabei, wenn die Welt sich weiterbewegt
und das Unveränderliche die Veränderung trägt.
Meine Augen sehen von sich aus nichts gut oder schlecht,
es ist immer der Gedanke der zählt.
Die Natur liebt auch, weil sie im Einklang mit sich selbst steht.
Jedes Auge bei näherer Betrachtung gleich einer Explosion,
keines dem anderen gleicht wie ein eigenes Universum.
Dort lebt jeder Einzelne für sich in die Welt hinaus,
stellt fest alles Leben drückt in unendlicher Bewegung sich aus.
Nichts ist gewiss und doch kann ich gewiss sein, dass ich nichts weiß
über die wundervolle Pracht an Farben, Formen, Geschichten und dessen Werkzeuge mit denen ich mir ein Bild male.
Wie eine Blinde, die das Gemälde nicht sieht und davon träumt,
so träume ich „von einer stillen, natürlichen Lebensweise,
wo Herz zum Herzen spricht, und wo man das Beste hat, was man haben kann,
Ehrlichkeit, Liebe, Freiheit.“
Gehe immer der Wärme nach, denn sie führt mich zu einem Ort an dem ich mich niederlassen mag.
In volkommenem Ausdruck von Freude, Gelassenheit und Geduld
gehe ich Schritt für Schritt ohne mich selbst zu überholen.
Dabei vergesse ich mich manchmal fast begeistert, so glitzernd, und schillernd lachen mich Gesichter an,
die mir bekannt sind, ich aber nicht kennen kann.
Das rote Haar, der Geruch, die runde Form und das Wort zum Schluss
zeigen mir, dass ich bin und einfach nur weitergehen muss.
Dass das Ziel niemals fortgehen kann, wenn ich mich bewege,
es in mir trage und sehe.

Mit einem Zitat von Theodor Fontane (https://www.aphorismen.de/suche?text=Herz&f_rubrik=Aphorismen&f_autor=1288_Theodor+Fontane&f_zeit=19.Jh)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Melina Keuer online lesen

Kommentare

01. Dez 2018

Da lasse ich mich vom Text hineinziehen
in diese faszinierende Welt und erspüre
ein Wort - 'wundervoll'.
Danke Melina und liebe Grüße,
Monika

01. Dez 2018

Vielen Dank Monika, Dein erspürtes Wort zu meinem Text gefällt mir.
Liebe Grüße,
Melina

02. Dez 2018

Ha! Mit Geist und Witz und Geisteswitz,
mit Herz, Verstand und Herzverstand -

nö, ich mache hier kein Gedicht daraus,
denn deine Prosa ist ein Gedicht!

LG Uwe