Bruchteile

von J.W. Waldeck
Mitglied

Ausdruckskraft, der Faksimile entbunden
ohne steriles Vorbild – das Negativ
aus seinem Gegenteil übertragen fort
gesetzt, niemals zu Ende gedacht

ist es Absinth, was abstinent verklingt?
ist es Arsen, im Arsenal verwahrt?
ist es Quecksilber, das Adern verstrahlt?
ist es das Wesen, wo nur der Herzmuskel zuckt?
ist es ein Tod, wo der Lebensgeist spukt?

uralte Geheimnisse ringen
um die endgültige Version
hinter den Seinsstufen
eingefädelte Perlenketten verfangen
welche sinnvoll schimmern

im Glücksrausch entfremdet sich
das eingebaute Verhalten
durch eingebläute Blaupausen
abgefärbte diktierte Ab...Sicht
die uns willenlos gestaltet

im groben Ausscheren veräußert
seelenlose Kollision der Elemente
auswendig gedungene Dinge
träumen Fühler mit verbundenen Augen
Energien geistig zu erneuern

© j.w.waldeck 2018
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten

Ich bin mit der letzten Strophe absolut nicht zufrieden, aber es
ist schon nach Mitternacht...

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

03. Jul 2018

Bruchstückhafte Gedanken...im Nachhall dieser zum Denken anregenden Bruchteile...

Im Ungeborenen geborgen
Angesengter Funken korrodieren
Elemente verlorener Traurigkeit
Im Licht, das es nie gab
Gären Träumende in
unbewusst visionierender Mission....

LG Yvonne

04. Jul 2018

heute ist nicht viel Kreativität
im Krater meines Leerlaufs
nach der letzten Spülung
als mir zu wünschen
das Licht möge seine Mission
in seiner eigenen Dimension
weiß tünchen
auf das ich allein den Strahl erfasse
einer Sirene
die Träume zum Leben erweckt
und Musik für die Seele

LG. und DANKE! Waldeck