Der letzte Geburtstag

von Alfred Mertens
Mitglied

Glückliche Umstände verleiten uns hier,
lassen uns glauben wie zufrieden wir sind.
Ich komme mir vor, bin Geburtstagskind,
zwar höchst musikalisch, doch ohne Klavier!

Da sitze ich ängstlich in fröhlicher Rund
und kippe die Körnchen mir in meine Kehle..
Der Hintern ist mir auch schon wund
nur traurig wird mir vom Sitzen die Seele.

Die anderen Tanten lachen und kichern,
mein Geburtstag wird dabei deftig gefeiert.
Ich musste mir meinen Stammplatz sichern.
meine Frau legt ne Platte auf, die immer so eiert.

Nun werde ich gefordert mit Mutti zu tanzen,
und habe keine Lust, die Körnchen sie wirken.
läge lieber draußen unter den Birken,
anstatt zu schwofen mit den "alternden" Wanzen.

Da plötzlich fasst er sich röchelnd an sein Herz,
und fällt vom Sockel mit richtigem Knall,
er wollte noch aufstehen kam aber zu Fall.
und begab sich auf Reisen, jetzt himmelwärts!

Er war doch so jung und erst 6o Jahre,
und hatte sich so auf die Rente gefreut.
Seine Mutti bekam vor Schreck weiße Haare,
jetzt wird ER im Himmel von Engelein betreut..

Interne Verweise

Mehr von Alfred Mertens online lesen