Die Distanz der verschiedenen Wahrnehmung

von J.W. Waldeck
Mitglied

bevor du nicht weißt
worauf es ankommt
wohin du gehst
und was du wirst
willst du wissen
wer ich bin
und was ich werde
und warum ich Zuneigung
für dich im Herzen hege

willst du wissen
was mehrdimensional sprengt
was Wahnsinn auslöst
in den Instabilen
was Vakuum verdrängt...

wenn der Nebel sich lüftet
und das Nichts dich verschlingt
ist es die neue Möglichkeit
die nur sichtbar wird
wenn alles was du kennst
mit dir für immer stirbt

es ist dein Ereignishorizont
der dich zu verschlingen droht
die Fixierung auf eine Seite
die Enthaltsamkeit von der Vielfalt
die Gefangenschaft im Geiste
der Filter der nur Schmerzen wahrnimmt
dich konsumiert und deine Seele trinkt

ich bin kein Nebel
ich bin lebensspendender Regen
der Weihrauch ist bloß ein Erinnern
an ein vergängliches Leben

© j.w.waldeck 2010

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

04. Jun 2017

ich glaube die Menschen möchten eigentlich gar nichts wissen...

LG Alf

06. Jun 2017

Dies ist ihr wahrer Glaube, lieber Alf. Ich bin da wieder mal völlig deiner Meinung.
Zur Zeit ist meine Kraft anderweitig beschäftigt. Doch vergessen werde ich Euch nicht.

LG. Waldeck

06. Jun 2017

Nicht, solange ich lebe, aber ich lebe nicht mehr so lange.

Nur etwas geringere Rate bei Veröffentlichungen in der Zukunft.
Bin derzeit einfach nicht kreativ genug, für mein Verständnis.

LG. Waldeck