Krähenkönigin

von J.W. Waldeck
Mitglied

Schwingen der Finsternis
erfüllen das All mit Unwesen
wirbelndes Nichts
flüstert über Waldseen

Schattenkrähen verteidigen
jedes Nest sterbender Waldahnen
wo Christenbauern mähen
sich Leichenkreuze baren

zerstören die Nester der Feigen
geflohen mit wildem Schreien
brechend das alte Rabengesetz:
wer Leben will - der kämpft!

Verräter verloren ihren Hort
kein feiger Rabe pflanzt sich fort
Schutz bot seitdem kein Kreuz
Lebensbaum ward Feuerholz

aus der Schwaden dornendunkel
fließt sie zu den Fällern hin
die Augen schwarze Funken
verwirrend ihren Leichtsinn

den Himmel spalten Pfeile
schwarzer Grausamkeit
blutiger Höhlen Geschmeide
erblicken ew'ge Dunkelheit

die Schwingen der Nacht
sie schweigen wie der Mond
die Atemzüge der Nebel
sie schweben wie der Tod

© j.w.waldeck 2010

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von J.W. Waldeck online lesen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben