Ausgangsszenario

von J.W. Waldeck
Mitglied

füsilierte Lippenkippen
träumen auf Krippenrippen
vom kleinen Fötus Habitus
soweit der Worte Koitus

die Kaisergeburt
einer kernlosen Melonenschale
bleibt schal im Geschmack
trotz sonniger Lage

fühlst du dies Wirken schwirren
wie Bluthochdruck
insektenhaft sirren?
trag es fortan als Kopfschmuck!

krank scheinen dem Kranken
strahlende Gedanken
ohne Fleischfleiß, spielerisch
dem Schneckenhaus entwunden
was hervorlugt, allabendlich –

als würde es dich wurmen

© j.w.waldeck 2015
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten!

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

04. Apr 2017

'Strahlende Gedanken spielerisch dem Schneckenhaus entwunden...'
mag ich als schmerzhafte Kopfgeburt empfinden. Ein Ringen nach Ausdruck.
Bisweilen berstend vor Schöpferkraft. Schwierig bis genial.
LG Monika

06. Apr 2017

Ich wollte, ich hätte die Energie für Kommentare schreiben, um manchen Autoren
meine Wertschätzung zu erweisen.
Stichwort Schöpferkraft!
Das Gedicht hat mehrere Dimensionen wie man es verstehen kann.
Eine davon war die gefühlte Enttäuschung über allzu von sich eingenommene
Schreiber, die von ihrer Mutter als kleine Genies frühzeitig verdorben wurden.

LG. Waldeck