Kraft der Worte

Als er seine Gedanken in Worte verfasste,
mit feiner Feder den Akt vollzog,
kam es ihm so vor, als würden sie
ihn fragen:
Wird man uns auch verstehen?

Da antwortete er in Gedanken:
Viele werden auf Euch nur schauen.
Andere wiederum werden Euch lesen.
Aber nur wenige werden Euch verstehen.
Es sind die, die die Welt zusammenhalten.

Buchempfehlung:

Mehr von Jürgen Skupniewski-Fernandez lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.