Meine Lieder welken nicht wie Blumen

von J.W. Waldeck
Mitglied

ohne Valentinstag-Lieder
begrüß ich Winterglück
Februar im weißen Mieder
die Herzen schier verrückt

Traurigsein zu zweit beglückt
als hohles Lachen
Ängste entzückt
kollektiver Bierattacken

meine unsichtbaren Lieder
welken nicht wie Blumen
Februar im weißen Mieder
und Spätze um den Brunnen

Vögel lieben deine Gaben
die zarte Hände schmiegen;
selbst diesen Unglücksraben
hörst du nicht auf zu lieben

© j.w.waldeck 13.02.2010
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten.

Buchempfehlung:

0 Seiten / Kindle Ausgabe
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

05. Feb 2017

Ja, dieser Valentinstag. An den hab' ich eine ganz besonders schlechte Erinnerung. Bekam als ganz junges Ding, 13 Jahre, eine anonyme Valentinskarte nach Hause geschickt, darin mir Liebe geschworen wurde. Ich wusste nicht, wer 's war, und meine Mutter hat ein solches Theater deswegen gemacht, dass ich seitdem den Valentinstag nicht mag. Wenige Wochen später erfuhr ich den Absender, hat ER gebeichtet, ich fiel aus allen Wolken. Ich kannte ihn kaum, ER ging eine Klasse höher. Derjenige hingegen, von dem ich sie heimlich erhofft hatte, die Valentinskarte, war es leider nicht gewesen, und ich war damals sehr enttäuscht.

LG Annelie

08. Feb 2017

Liebe Annelie! Das ist ein Traum von einem Kommentar. Musste ich einfach jetzt sagen.
Und ist es nicht immer so, dass Erwartung sich nicht erfüllt, wenn man nicht versucht
selbst dem schüchternen Rinnsal durch eine Sandspur den Weg zu weisen..

Diese Lebensgeschichte gefällt mir sehr, vor allem, da deine Mutter dir die Schuld
gab für das Verhalten eines Fremden, dass du eh nicht hättest vermeiden können,
ohne davon zu wissen.
Aber die Mädchen waren vor gar nicht langer Zeit eben immer Schuld.
Ach was waren das noch für Zeiten... :P

LG. Waldeck

06. Feb 2017

Kollektive Bierattacken...das sind die einzigen "echten" Lösungen, die noch angeboten werden...

LG Alf

08. Feb 2017

Panem et Circenses. Du hast über dieses ehrwürdig gediegene Thema
ja ausführlich geschrieben. Oft so ausführlich, dass ich ein Teil meiner TO DO Lasten
dank deiner gelungenen Werke ad acta legen kann.

Echt befreiend...

LG. Waldeck