Zeitsuche

von Alfred Mertens
Mitglied

Ich suche links, ich suche rechts,
ja fast den ganzen Tag,
und ewig nach der Zeit ich lechz,
denn ohne sie wärs arg.

Sie ist nicht da, wo kann sie sein,
ob sie sich hält verborgen?
Ach liebe Zeit, sei nicht gemein,
und mach mir keine Sorgen.

Denn ohne sie ist`s grottenschwer,
mir fehlen schon Minuten,
ich bitte dich, sei doch so fair
lass zeitlich mich nicht bluten.

Wie war es früher doch so schön.
wir brauchten nicht zu reizen,
ich gerne mich mit dir versöhn,
lass uns doch nicht mehr geizen.

Wer zeitlos sich ins Leben zwängt
und glaubt so zu bestehen
der bleibt auch weiter eingeengt
ich könnt es nicht verstehen.

Die Zeit tickt immer weiter fort
bis einst sie ist verpufft.
Doch mach kein Fehler, flieg nicht fort
ich sag nicht gerne Schuft!

Interne Verweise

Mehr von Alfred Mertens online lesen

Kommentare

05. Mär 2017

Die Zeit ist das einzige Weib, dem man sich nicht entziehen kann, so sehr man sich auch darum bemühen mag, nicht wahr, lieber Alfred?

LG Annelie

05. Mär 2017

Ja, "SIE" wird auch immer zeitlos bleiben,
bis wir uns einverleiben.
Und bleiben dort möglichst für immer,
dem Zeitlosen fehlt halt jeder Schimmer !

Lieben Wochenendgruß
allerseits
ALFRED

06. Mär 2017

Zeit ist wie ein tiefes Faß,
ein jeder wünscht und sucht
sich was,
der eine Gold, der andre Ruhm
und viele haben dann zu tun.
Unmerklich flieht die Stunde,
du bist in aller Munde.
Versäumt, verloren und vertan
die Stunden und die Jahre,
zu spät, zu spät, so hoffnungsleer
liegst traurig auf der Bahre.
Kein Himmel ist nur immer grau,
er strahlt auch wieder heiter,
deshalb sei schlau,
du irrst nicht immer weiter....!!!

Bitte nicht Zwang,
es ist der Drang nach Leben.

LG Volker

18. Mai 2017

Der Lebensdrang wird immer bleiben,
am besten merkt man das beim Schreiben !