Angst vor dem Gewitter

von Sarah Schwan
Mitglied

Ein Sonnenaufgang,
Ein rosaroter Himmel
Sieht am schönsten
Mit kleinen Schleierwolken aus.
Wir bewundern
Wolke um Wolke
Und so bemerken wir
Das aufziehende Gewitter nicht
Bis die Wolken sich
Zwischen uns türmen.

Ich bin immer noch da
Auch wenn du mich nicht mehr
Sehen kannst.
Kann deine Stimme hören
Auch wenn die Wolkenwatte
Ihren Schall dämpft
Und Wolkenberge
Grausam verzerrte Schauermärchen
Wie Echos herabregnen.

Unsere Sehnsucht vom Wind zerzaust,
die Zuversicht tropfnass vom Regen.
Dunkle Zweifel kommen
Wie Donnerschläge näher,
Und das Schreckgespenst Angst -
wie ein Geist blitzt sie auf und zeichnet
Zitternde Schatten.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise