Die Liebe, und nochmals die Liebe

von Marcel Strömer
Mitglied

In den unendlichen Weiten des Weltraums,
wirkt die unerschütterliche Gegenwart der Liebe unentwegt -
wacht über allem;

In großzügigen Armen trägt sie bedingungslos alle Welten, alles Leben,
auch die Erinnerungslosigkeit, das Leidvolle, das Endliche,
die schier unerträgliche Teilbarkeit des Seins;

Sorgfältig verwahrt sie die magischen Schlüssel
zur Befreiung und Veränderung aller Wesenskräfte.
Sie ist es, die die astrale Körper mit physischen Embryos verbindet;

In der sphärischen Fehlsichtigkeit jener Vorstellungskraft,
die der Gegensätze von Gut und Böse,
wandelt sie Schatten in Licht, erinnernd an eine göttliche Herkunft;

Aus dem himmlischen Atem des Lichts,
verströmt sie sich verschwenderisch und unaufhaltsam.
Die unerschütterliche Gegenwart der Liebe lehrt uns ganz neu zu schweigen.

Marcel Strömer | KunstGARAGE Magdeburg

Interne Verweise

Mehr von Marcel Strömer online lesen