"Der Retter in der Not"

von Alfred Mertens
Mitglied

Der heilige Mann aus Würselen,
Sankt Martin heisst er, ich ihn kenn,
zwar Kenner unserer Republik
nur Freund vom Sigmar, der so dick.

Der Gabriel wollte nicht Kanzler werden,
doch Martin hatte nie Beschwerden,
Europa-Schulz zunächst im Sattel
jetzt Anwalt in dem Kanzler Shuttle.

Dabei ist ihm was eingefallen:
um bei den Wahlen aufzufallen,
zieht er mit Gießkanne durch das Land,
verspricht den Wählern, wie bekannt.

ich werde euch helfen, statt der 2,
wenn ich Kanzler, bin dabei
euch 4 lange Jahre zu versorgen,
Hartz IV von mir, habt keine Sorgen,

euch unterstützen, wo ich kann,
ich bin der beste soziale Mann,
der Arbeiterpartei, der zu euch hält,
und wenn die Kanzlerglocke schellt,

dann bin ich da, ihr werdet sehen,
ich hab den Dreh, wie es wird gehen.
Schon frühe war ich wirklich smart
und wusste was ich meinem Staat,

bin schuldig, denn nicht nur die Flasche,
die früher noch in meiner Tasche.
Vom lernen hielt ich auch nicht viel.
Die SPD war nur mein Ziel.

die mir die Wege machte frei.
EUROPA. war ein Traum dabei,
ich konnte zwar nicht sehr viel tun,
auf meinen Lorbeeren auszuruhen.

Doch als meine Partei dabei verarmte,
da rief man mich, der so charmante,
Heilige Martin aus dem Westen,
er sei der Mann, der jetzt am besten,

den Karren aus dem Dreck nun zöge,
man sagt sich`s nur, ob er`s vermöge ?
Ich selbst, bin geradeaus sehr skeptisch.
Ein Mann wie er, ist antiseptisch,

und kann die Wundbehandlung nicht erwarten,
denn die Partei, hat schlechte Karten.
Der heilige Martin hat es heut schwer,
solche Versprechungen, sind nicht fair!

Und wer ihm glaubt, dem alten Blender,
macht sich ein Kreuzchen im Kalender.
nicht auf dem Zettel einer Wahl,
für Deutschland wäre das ne Qual !
Man kann nur einer noch vertrauen,
ich wüsste eine - lasst uns schauen !

Interne Verweise

Kommentare

07. Mär 2017

Für das Klicken zweier Kommentare,meiner Glossen bedanke ich mich.

Für einen Kandidaten so zu tun, als sei nur er imstande, das richtige Rezept zu haben,
um den Menschen Gutes zu tun, finde ich mit der "Überzeugung" nicht schwer.
Ihm geht es nur, um das Kanzleramt, und nicht um das, was in Deutschland wirklich faul ist!
Jeder ist zwar seines Glückes Schmied, wenn er die richtigen Werkzeuge dabei benutzt.
Und darum tut es mir leid, dass seine angeblich ehrliche Anteilnahme an der Bevölkerung, nicht meiner Meinung entspricht, und ich es als reine Heuchelei empfinde !

07. Mär 2017

... ist er da nicht einer von vielen? Ganz sauber sind DIE für mich, alle nicht!!!!!
LG
Soléa

14. Mär 2017

Ja Solèa, das ist schon richtig, was du sagst, aber es ist kein Trost für mich!

Sei gegrüßt
ALFRED

07. Mai 2017

Ich hatte immer mit meinem Gedicht einen Riecher,
das der Martin Schulz die SPD nicht nach vorne bringen würde.
Mit der Wahl in Schleswig-Holstein bin ich bestätigt worden !

30. Sep 2017

Und in der Endabrechnung der Bundestags-Wahl erst recht!.
Ich hatte den richtigen Riecher, dass es dem Schulz nur um den Posten eines Bundeskanzler ging.
Und das ging in die Hose. Nur durch sein freches DAZUTUN, hat er die SPD in den Sumpf gesetzt, aus dem sie sich nicht mehr so schnell erholen wird !