Nie mehr !

von Alfred Mertens
Mitglied

Ich möchte nie mehr mich verlieben,
möcht nie verrückt nach dir mehr sein,
und das sag ich nicht übertrieben,
nein nein, ich bleibe jetzt allein.

Wie hatte ich doch auf dieser Welt,
mit dir so schön mir`s vorgestellt?
Ich hätte dich gern streicheln wollen,
dabei liebkost die dicken „Bollen „,

die du mir frisch entgegen strecktest,
und meine Lustgefühle wecktest.
Ach ja, wie wär das schön gewesen,
an deiner Liebe zu genesen,

mir immer wieder vorzustellen,
mich Tag und Nacht zu dir gesellen,
um deinen heissen Blick zu schüren,
und dich mit Sinneslust verführen.

Doch jetzt, ich bin es einfach leid,
im Alter erst wird man gescheit,
man hält nichts mehr von Fleischeslust,
lebt nur nach all dem tristen Frust,

allein und abgeschirmt zuhaus,
und weiß dabei nicht ein noch aus.
In dem Moment wird dir dann klar,
die Liebe war dir einmal nah,
doch das ist längst jetzt schon passee,

ich seh dich jetzt nur noch als Reh,
wie du auf einer Lichtung stehst,
und mir dein Hinterteil zudrehst.
Um es mir damit anzudeuten:

Du hast mir nichts mehr zu bedeuten.
Die Liebe ist von mir gewichen,
bis oben hin hab ich`s gestrichen,
ein Grund mich nie mehr zu verlieben,

ich hätte es dir gern geschrieben,
und auch gepinkelt in den Sand,
doch es versagte mir die Hand.
Die zitternd an mein Körper baumelt,

sorgt dass mein Selbstbewusstsein taumelt.
Bin jetzt gescheitert, frag mich nun,
doch hat das nichts mit „mir “ zu tun !
und sollte man das hier jetzt lesen,
es ging um ein erfundenes Wesen.

Interne Verweise

Mehr von Alfred Mertens online lesen