Herzeleid

von Chi Waniewo
Mitglied

Ich lebe mathematisch
und rechne mit Verlust,
verspüre schon, apathisch,
ein Stechen in der Brust.

Der Doktor ist verlogen.
Er singt ein Hoffnungslied,
verordnet ein paar Drogen.
Ein Wunder nicht geschieht.

Am Mittag lieg ich träge
im Grab und zähle still
des Herzens müde Schläge
bis 1000, wenn ich will.

Rezitation:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Chi Waniewo online lesen

Kommentare

07. Feb 2018

Und wenn ich dann bei 1000 noch immer zählen kann,
dann fängt die ganze Leier von vorne nochmal an ...

Neuen Kommentar schreiben