Freiheit

von Celine Bayer
Mitglied

Gekettet in Social Media
Die Seele erlischt- die eigene
Durch das Feuer entfacht
der Wegweisenden- Schein.
Gefangen in deinen Gedanken-
den fremden Mustern
Der Spiegel bricht langsam. Du bist verloren.
Dein Bild ist zersprungen. Dein Ich.
Dein Ich verschmolzen dahin
Dein Wille in Schutt und Asche gelegt
Du rennst und rennst
und rennst. In der Leere ohne Wegweiser. Wohin?
Wohin ohne Willen?
Freiheit.
Aus den Ketten hinaus.

frei erfundenes Gedicht

Veröffentlicht / Quelle: 
Magazine, Bücher
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Celine Bayer online lesen