Bald bist Du befreit mein Herz

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Die Stille singt tief verborgen,
Sehnsuchtsufer entfernt,
blauer Hoffnungschimmer,

treibt unter goldenen Meeresschaum,
Tag meines Lebens,
grünt träumend der Fels seinen Mittagsschlaf,

ich schlief wohl auf warmen Stein,
einsam fährt nun mein Boot hinaus,
der Sonnenball verschluckt meinen Schatten,

Wellen verlieren sich an uferlosen Gestaden,
das Leben ist nur eine Fata Morgana,
Trugbilder schmückten sich mit Glanz.

Der Griff ins Nichts, ein Tanz vergeblicher Schritte.

In Anlehnung an Nietzsche

Buchempfehlung:

141 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 13,90
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Jürgen Skupniewski-Fernandez online lesen

Kommentare

09. Jun 2018

Eines Deiner schönsten Gedichte, lieber Jürgen, an guter Poesie kaum zu übertreffen.

LG Annelie

11. Jun 2018

Vielen Dank Annelie für das schöne Kompliment!

LG Jürgen