vom gehen

von Charlotte van der Mele
Mitglied

einen rosmarin
für deine tränen
pflanze ich dir

und lege dir
dein schwarzes
kleid bereit

und halte
deine hand
und deine trauer
zum abschied

oh deine angst

meine reise beginnt
dir bleiben farben
und tag
und welt
und nacht
sterne singen dir
und ich mit ihnen

nur meine angst
um dich
hält mich noch fest

es ist zeit
bitte
lass mich los
geliebte

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Charlotte van der Mele online lesen

Kommentare

09. Jul 2020

Hallo Charlotte, ein sehr einfühlsames Gedicht. Ich bringe es intuitiv mit einer mediterranen Landschaft in Verbindung.

Gruß Jürgen

09. Jul 2020

danke, jürgen. im hintergrund steht das lied "ich hab die nacht geträumet."
und die trauer, deine liebste zurücklassen zu müssen mit ihrem schmerz.
liebe grüße
charlotte

09. Jul 2020

Ein wunderschönes Gedicht ist dir da gelungen. Alle Achtung !
HG Olaf

09. Jul 2020

vielen dank, olaf. es steckt auch ein schmerz und eine sorge darin (wenn auch nicht konkret).
liebe grüße
charlotte