Liebesengel

von J.W. Waldeck
Mitglied

geheimnisvolle Bag-Lady:
die Rosenlippen verkniffen
schmollendes Herz rosiger Bitten
Schicksalsnorne am Schwanenteich
- des Halses Alabasterblüte kätzchenweich -
bleckt ihr schneeweißes Totentuch
und lockt einen verborgen
Nachtschattenfluch

in der Abendstunde Traum
wiegen sich Amseln am Haselstrauch
schwingt sie zuckerweiße Zehen
auf jener Parkbank
wo einsame Schwäne Schatten drehen
und liest ein schwarzes Buch
dunkel wie ein Fluch

die kleine Kette flimmert
und schlängelt zur Milchbrust
bis eine Seele wimmert
zergeht vor enger Lust
ein jedes dieser Rubinringe
bezwang wohl ein Herz
welches ihre bebende Ader gesucht
durchpulst von Sehnsuchtsfluch

ist es der blaue Flieder
verwehter Sommerlieder?
nie mehr als ein blasser Hauch
schmiegsam wie ein Kätzchenbauch
der nie zu klagen traut
wiegt sie sich verrucht
unwiderstehlich wie ein Fluch

geheimnisvolle Bag-Lady
an deren Halse Lebenstränen kitzeln
bluten Blicke hinter Nischen
dürfen ihren Elfenhals becircen
dessen Milchstraße Auffangbecken ist
ungestillter Träume Nebelflor
das aufbegehrende Teufelsblut
schicksalhaft wie ein Fluch

das Sommerkleid einer Geisterblume
die Seele eine kühle Rune
schlankes anmutiges Wesen
innig verschlossen
niemals bereit: verloren Glück zu geben
denen - vom Anblicke getroffen
bieten ihre Adern ein atemlos Buch
qualversüßter Liebessucht

© j.w.waldeck 07.08.2007
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten.

Aus dem Lyrikband "Geistergedichte".

Buchempfehlung:

0 Seiten / Kindle Ausgabe
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise