Aus dem Gedichtband Lichtblut

von J.W. Waldeck
Mitglied

Gott ist die Erfindung der Systeme:
ein automatisiertes Bindeglied
gegen die Entbindung der Seele

die verdeckte Realität aller Realitäten
der Traum hinter der Idee des Nichts
wo Geist als verfasster Körper stirbt

der „reine“ Geist ist ein steriles Modell
vorgefasster Werte aus unreinen Stoffen
mit Filtern einer konstruierten Welt

die vorgefertigten Instrumente wirken
solange sie getrennte Seelen binden
und Geister sich nie selbst empfinden

die Zeiträume des Kosmos
befriedigen die physischen Sinne
einer egomanen Herrschaftselite

man wird dir sagen: du seist ganz allein
in Gottes Uni=Versum geschaffen
auf einer Welt im Mittelpunkt des Seins

deiner Seele wird die Vielfalt untersagt
zu fließen wie es ihrer Energie entspricht
bis sie schwach dir stumm versiegt

Amalgam verletzter Verletzender:
urbane anonyme Verlierer
suchen den Augenblick der Gewinner

im Wechselspiel der Kräfte
zu komplexen Welten
erfanden sich ideale Gesetze

keine Simulation funktioniert endlos
im fehlerfreien Modus; außer durch
die Batterie einer verkörperten Seele

in einem selbstregulierenden Weltall
ist der erste Beweis kosmischer Intelligenz
der Austritt aus dem Regelfall

eine Erde profitorientierter Systeme
verhindert geistige Evolution und verbraucht
jede unabhängige Vitalquelle

den Wertlosen Selbstwert geben
und sie werden dir jeden Schwur
herunterbeten!

die Kernaussage jedes Glaubensabgrunds:
traue nicht deinem Herzen oder deiner Seele
sondern dem Geist Gottes, durch uns!

ein Ursprung ist göttlich teuflisch:
die EINE gewissenlose Funktion
die ANDERE bewusste Exekution

wer nicht mal Ansprüche hat
dem bleiben nur Schubladen=Sprüche
aus der Wundertüte…

was wahr=NIMMT verändert nicht real
was Realität verändert verwirklicht
ohne sein Wahrnehmen zu opfern

hört auf, eure Partner zu suchen
und beginnt zu lieben indem ihr schenkt
statt euch Liebe zu versichern!

der Gedanke, dass kein allmächtiger Geist
wie versprochen beschützt und errettet
scheint vielen schlimmer als Sklaverei

Gläubige lieben bis der Tod sie scheidet
doch dich liebe ich über Gott hinaus
bis nichts mehr existiert oder uns teilet!

der wachsende Kosmos als simple Person
die unendliche Vielfalt als einzige Religion
die Wahrheit mit Vergeltungslohn

© j.w.waldeck 2012
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten.

waldeck.deviantart.com

Buchempfehlung:

0 Seiten / Kindle Ausgabe
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von J.W. Waldeck online lesen