Die Farbe der Liebe

von J.W. Waldeck
Mitglied

ich bin die Farbe
die alle Töne vereint
indem sie leuchtet
und doch weint
die kalt wirkt
wenn sie Wärme meint

ich bin das Licht
das Schatten wirft
das Dunkle im Reinen
das Reine im Lichten
ein Herz im Entseelten
und einziger Atem dem Vielen

male kein Bild ohne mich
deinen Zauber fühle nicht
was nicht längst strahlt
verzweifelt aufbewahrt
wie ein inwendiger Schrein
lebendig inständig geoffenbart

ich bin die Farbe
die dir am besten steht
mit ihr magst du dich kleiden
wenn nichts dich bewegt
sie wird dich hervorheben
wenn nichts dich mehr hebt

© j.w.waldeck 2014

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

10. Mär 2019

Oh, Wow...klasse! Sehr schön! Bin begeistert und entzückt, lieber Waldeck! Tolle Zeilen! :)

Liebe Grüße
Ella

21. Mär 2019

Mit Liebesthemen kann man ja auf Gedichteseiten nie was falsch machen.
Weiterhin frohes Genießen und Lesen.

LG. Waldeck