Das Leben

von Jonas Lindinger
Mitglied

Ich lieg still im warmen Laub
Weht ein lauer Wind den Staub
Hör die Bienen summen
Lässt mein Aug verstummen

Ein Schrei lässt mich erschauern
Allein erwacht bei dunkler Stund
Hier spür ich jemand lauern
Ganz starr mit offnem Mund

Ein zweiter Ruf mit meinen Namen
Im Dunst kein Wesen zu erahnen
Fest hier gefangen durch die List
Das Ende, nun die letzte Hoffnung ist

Vom bösen Spiel geknechtet
Mein letzter Kampf gefechtet
Denn seh des Dämons böse Fratz
Sein Mund geformt zum letzten Satz

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise