Gedanken über die Liebe

von Jan Jendrejewski
Mitglied

Was ist die Liebe?

Oh, die Liebe,
sie ist gewaltig;
Geist und Körper,
alles beugt sich ihr;
die Welt, alles vergessen,
hat sie dich erst ergriffen,
du wirst sein ihr Untertan.
Liebe ist berückend;
verzerrt sie dein Denken,
dein Handeln nur wird sein,
durch sie geleitet;
wirst sein nicht mehr frei.
Unangefochten ist sie wohl;
die Führerin der Gefühle;
weder Traurigkeit noch Angst,
gar die Melancholie -
sie weichen ihr alle.
Hunger und Müdigkeit,
gar Schmerz können vergessen;
die Liebe ist das höchste Glück.
Unerhört jedoch, nicht erwidert,
gebärt die Liebe Schmerz und Trauer;
auch erblinden kann man ihr.
Die Liebe ist gewaltig,
ja könnt sie sein, eine Wissenschaft;
sie ist Kunst,
sie ist Philosophie,
sie ist die Schönheit im Kosmos;
die Liebe ist so viel.
Sie ist die Begierde zu leben,
denn was wäre die Welt,
das Leben ohne Liebe?

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise