Das alte Haus

Bild von Potzlit
Mitglied

Im Fachwerk furcht die Zeit,
aus der Laibung platzt Putz,
Efeu umschlingt den Sandstein.

Hinter den geschürzten Fenstern
hängen staubgraue Gardinen.
Die ausladenden Läden klappern.

Das Dach neigt sein Rückgrat
vor der beschlagenen Eichentür,
bemooste Ziegel zerschellen
auf der ausgetretenen Schwelle.

Der Hausgeist liegt im Garten,
die Geranien welken.
In der Madonnennische
nisten Schwalben.

Wilder Wein sprengt
das Fensterkreuz.
Aus den Treppenfugen
drängen Ranunkel.

Klopfe noch einmal,
die Jahre kommen und gehen
auf leisen Sohlen.

Mehr von Heiner Brückner lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare