Mein Herz

von Marcel Strömer
Mitglied

Ich seh die Sonne an deinem Himmel
- meiner hoffnungslos und leer,
und ich denk mir,
wir hatten dasselbe Lächeln,
diesselbe Sehnsucht,
so manche Wünsche,
wenn nur dieser Schmerz nicht wär;

Die Nächte wagten starke Worte,
viel stärker traf dein Speer,
vertiefte sich
und zielte mir mit heißem Brennen
in meine Mitte,
Kraft der Liebe,
völlig frei und unbeschwert.

Jetzt siehst du mich vor deinem Fenster,
vor dem Eisengitter stehn,
so verloren,
wie der Sand in einer Wüste,
der den Wind verfehlt.
Du auf der Oase -
Mein Herz im Schattenmeer.

Interne Verweise

Neuen Kommentar schreiben