Die Liebe

von Alfred Mertens
Mitglied

Die Liebe sehe ich als Gefühl,
in einer hinzu Gezogenheit.
Ich sag es einmal richtig kühl,
vergleiche es mit einem Kleid,
mit der die Kunst macht riesig Spass,
um sich vor Liebe zu verneigen,

das macht die Liebe auch so eigen !
Ob körperlich. ob sinnlich auch,
so ist es halt bei uns der Brauch,
als umgangssprachlich es zu deuten,
für die, die später es bereuten-

Weil sie es nicht genug bedacht,
wenn es mal später heftig kracht.
So ist zumindest, auch der Geist,
als umgangssprachlich es zu zeigen,
fast die Gefahr in einem Reigen,

die Gefühlsbetonung zu verstehen,
um mit ihr, auch konform zu gehen.
Die Liebe ist was Wunderbares,
im Weiterhin auch etwas Wahres,
sofern man sich selbst nicht betrügt,

und sich oft in den Haaren liegt !
Denn das Verhalten, um zu hören
lässt uns hier alle darauf schwören:
was uns die Liebe hat geschenkt,
damit kein Mensch sich irr verrenkt.

Weil sie uns immer glücklich macht,
sie rostet nicht, auch wenn`s mal kracht!

Interne Verweise

Mehr von Alfred Mertens online lesen

Kommentare

11. Apr 2017

Herzlichen Dank für das Klicken !
Ostergrüße & Wünsche,
und wärmeres Wetter,
das wäre auch netter !

ALFRED