Lammfromm

von J.W. Waldeck
Mitglied

das Drama richtig beleuchtet
setzt die Herde in Bewegung:
mitendrin wird gerissen
schönste Lämmer gebissen!

ein Blöken des Mitgefühls
zittert ängstlich
und frohlockt heimlich
wie eine Zu=Stimmung

jemand andrer wurde getroffen
dies eint ihr Hoffen:
ein religiöser Sermon
wiedergekäut seit Babylon

das Schweigen
lastet als einzige Wahrheit
der Reigen
fährt fort zu reißen

die Frage der Schuld
ist geklärt:
der Wolf oder der Bär
sind der Grund

so rollt die Herde
über jeden Abgrund;
sich drücken heißt die Lehre
mit vollem Mund

am vergossenen Blute
stört allein das Beflecken
in der Mehrheit steckt das Gute
im Nichtlamm der Schrecken

© j.w.waldeck 2007

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von J.W. Waldeck online lesen