Sehe mich

von Regina Bäcker
Mitglied

Ich stehe hier,

mitten im Hier und Jetzt.

Du!
Ich will leben!

Schrei ich in den Himmel!

Und heute ist der Himmel noch grau.

Ich verliere Schlaf im Kampf,

jedoch bin ich stark.

Trau deinen Augen, das bin ich, im neuen Licht.

Es brennen Feuer in meiner Seele,

die Glühbirnen leuchten lassen.

Meine Kräfte sind aktiviert.

Lebensfunken sprühen dir entgegen.

Wie ein Sturm auf dem Meere

erobere ich das Leben.

Verflogen ist meine innere Leere.

Ich sehe mich –

drei Wörter, die ich ehre.

Die mir die Liebe lehrte.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Regina Bäcker online lesen

Kommentare

14. Nov 2019

Für etwas kämpfen zu können. Toll ! Plus eine Portion Leidenschaft.
HG Olaf

15. Nov 2019

Wie ein Phönix auf zum blauen Himmel und die Farben der Welt trinken, die die Seele und somit das Leben bunter gestalten!

LG Jürgen