Der Lebenskreislauf [Die Jahreszeiten]

von Jan Jendrejewski
Mitglied

Der Morgen ist kalt und feucht
Nebel steigt über den Feldern auf.
Die junge Sonne durchbricht
die Wolkenwand weicht dem Licht
blau ist die weite Himmelsfeste.
Auen mit zahlreichen Blüten
mannigfaltig - ein Farbenmeer.
Die Geburt, der Beginn des Lebens, der Frühling
eine neue Generation heranwächst.
Und die Sonne steigt auf, senkrecht am Himmel
überall erblickt man Vitalität und Schaffenskraft
der Höhepunkt allen Lebens, der Sommer ist.
Graue Wolken, Kälte und Regen
Melancholie bedrückt das Land
beginnen Krankheit und Alter und Müdigkeit
aber auch der Höhepunkt des Lebens: die Weisheit.
Die Blätter fallen zu Boden
Schönheit: rot, gelb, braun
und Dunkelheit tritt ein, Kälte.
Eine unberührte Schneelandschaft
kein Leben, nur Stille und Leere.
Der Winter, er ist der Tod, aber
ein Licht, eine Hoffnung, Wärme
und es folgt von neuem die Geburt.
Die Sonne steigt erneut auf
beginnt die Blüte des Lebens
der Frühling, der Beginn.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Jan Jendrejewski online lesen

Kommentare

13. Nov 2019

Dies war eines meiner ersten Werke. Ich freue mich sehr über die >Lesenswert<-Angaben. Danke.