Qualifikation

Bild von Sternwanderer
Mitglied

Gelernt habe ich
wenig
doch bin ich dazu bereit
stetig
doch des Lebens Schule macht
schlau
wozu brauch ich Abitur
… genau?

© Luise Maus

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

15. Jul 2017

Ach, liebste Luise, das Abitur ist nicht schlecht:
Du lernst eine Menge dabei - sogar über Brecht.

Liebe Wochenendgrüße,
Annelie

15. Jul 2017

Hallo Annelie,

natürlich habe ich mit diesem kleinen Text nicht die Absicht die schulische Ausbildung, die heutzutage wichtiger ist denn je, außer Frage zu stellen.

Ebenso liebe Grüße,
Luise

15. Jul 2017

Liebe Luise, das habe ich auch keine Sekunde von dir angenommen bzw. für möglich gehalten. Doch früher war das Abitur viel schwerer - da gab es noch 'ne Menge Lehrer, auch arbeitslose, mehr als Schüler. Und stell dir vor, du Gute, was ich gestern las:
"Schüler-Boom, Hamburg - Laut einer neuen Studie wird es bis 2025 rund 8,3 Mio Schüler in Deutschland geben - 1 Mio mehr als bisher angenommen. Es drohen dramatische Engpässe bei Lehrern, Schulgebäuden und Lehrmitteln." - Da ich bin froh, dass mein Enkel grad sein Abitur überdurchnittlich gut bestanden hat.

Liebe Grüße,
Annelie

15. Jul 2017

Natürlich hast Du meinen Text richtig eingeordnet.

Diesmal hat das LI autobiografisch geschrieben, drum kann ich die Schwere des Abiturs früher - heute nicht so gut beurteilen. Wollte ich es jedoch über meine Kinder versuchen so kann ich sagen, meine Tochter machte Abitur in den frühen 90er, wie ich finde war es recht schwer und sie war eine gute Schülerin, und mein Sohn machte seinen Realschulabschluss 2008 wobei die Schule so hohe Anforderungen stellte das es genausogut ein Abiturabschluss hätte gewesen sein können.

Heutzutage spielt die Schulwahl eine große Rolle und sich da richtig zu entscheiden ist schwer. Meine Enkel sind gerade dabei ihre Weichen fürs Leben zu stellen und ich bin sehr gespannt wohin der Zug sie führen wird.

LG Luise

15. Jul 2017

Die Krause nun wieder, ach herrjee,
wie fein, dass sie stets hat ein gefülltes
Portmonee

LG Luise

17. Jul 2017

Wer hungrig ist nach Wissen, weiss wo und wie er zu Nahrung kommt, ganz unabhänig von seinen schulischen Leistungen/Zeugnissen. Allerdings ist es auch klar, dass ein guter Schulabschluss die Nervenbahnen für die Zukunft legt; man hat
es einfacher mit dem Andocken/Synapsen.

Grüsse

Jürgen

16. Jul 2017

Liebe Luise,

hab auch kein Abitur,
nur
wär ´ich wohl in der Spur
hätt es gereicht dafur ;-)

LG Picolo