Auf verschlungenen Wegen

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Zwischen Bäumen,
spielende Herzen,
Kindertage bunt aufgereiht
auf einer Perlenschnur,
schiebt sich der jugendliche Kuss
ins volle Leben.

Suchende Hände,
schüchtern noch,
nach der ersten Begegnung,
greifen daneben,
halten fest.
Schleierhafte Silhouetten,

schimmern unvollständig
durchs stumpfe Glas,
ohne Klarheit ist Zukunft,
Wege bleiben verwegen,
es gibt kein nur Geradeaus.

Buchempfehlung:

141 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 13,90
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Jürgen Skupniewski-Fernandez online lesen

Kommentare

19. Aug 2018

Auf verschlungenen Wegen
bleibt, was gelungen ist zu Leben
eben ist für jeden
einzig und doch nicht allein
LG Yvonne

21. Aug 2018

Hallo Yvonne,

Freue mich immer wieder, wenn meine bescheidene Posie
dann auch noch einen Kommentar von einer begnadeten Dichterin bekommt.

LG

Jürgen