Mythos

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Nicht jeder Schmerz blutet,
nicht jede Flamme flutet das Herz.
Auch der Schwimmende ertrinkt in den Fluten
dauernder Präsenz.
Nicht alle Wellen erreichen das Ufer
und Sternschnuppen lassen
Wünsche unerfüllt.
Der Geist - gleich ein verzehrend Feuer;
die vom Hungertod bedrohte Erkenntnis
hat den Pfad der Tugend verlassen.
Die Erde selbst sehnt sich danach,
dass die Fratzen
der Geister durch Gottes Licht
ihrer Bestimmung nicht entfliehen.

Im Schein der Erwartung
werfen die alten Eichen ihre
Schatten voraus.

Buchempfehlung:

141 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 13,90

Interne Verweise

Mehr von Jürgen Skupniewski-Fernandez online lesen