Flatterlicht

von J.W. Waldeck
Mitglied

das einst vorhandene nennt sich Leben
ist werdendes (noch) ungeschehen...

I
Sterne zerspringen auf Wellen
im Nachtfaltersee
der treibenden Noten
ein rotes Embryomenschlein
ein hässliches Entlein
fühlt sich darin ausgestoßen

zwischen kreisenden Seerosen
lauern Abgründe
des Wesenlosen
wo glühende Farbbälle grasen
spielen schillernde Luftblasen

blattgrüne Herzrochen
aus Schattenspiegeln gebrochen

II
mit wie vielen geliebten Seelen
die sich jetzt erkennen

mit myriaden Kopien
deines Selbst zugegen
die sich blasser erinnern...
Stadium einst flüssiger Einheit
die vergangene Zukunft zeigt
gemeinsamer Freude
aufgelöst im NIMMERMEER:
dem Meer der Träume

Schattenwesen der Lichtwellen
Inkunabel einer Weltenquelle

© j.w.waldeck 2011
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise