Lebenskraft – ein Tag im Leben

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Morgens voll der östlichen Frische
neugeborener Gedanken,

Mittags döst vom Licht geblendet,
die Schwere in ruhenden Gefilden,

Abends dämmert tagertrunken
das Augenlid westlich geblendet,

denn der Abend verabschiedet den
Tag und die Dunkelheit *gießt ihren

schwarzen Duft in die schwellenden
Wellen der brütenden Nacht.

*letzteres leicht verändert nach Else Lasker-Schüler „Orgie“

Buchempfehlung:

141 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 13,90
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Jürgen Skupniewski-Fernandez online lesen

Kommentare

17. Mär 2019

Hach, bei den schönen Zeilen bekommt man Fernweh, lieber Jürgen, da uns, gefühlt, seit Wochen schon der Regen einsperrt. Da kommt uns Dein Gedicht gerade recht! :)

Liebe Grüße
Ella