Die Leuchte

von Alfred Mertens
Mitglied

Den Verstand verlieren, anstatt ihn genießen
davor müsste sich jeder immerzu hüten.
Dann brauchte man sich auch nicht zu verdrießen
um sein Hirn zu belasten mit ewigem Brüten.

Man beklagt sein Gedächtnis, doch nicht sein Verstand,
es juckt mehr im Finger als in seinem Kopf.
Der Grund ist beachtlich, man rennt vor die Wand,
anstatt sich aus dem Sumpf zieht am eigenem Schopf.

Bei dem einen kommt`s später, bei dem anderen nie.
Jede Birne strahlt anders in dunkelster Ecke.
Es liegt an dem Reichtum einer guten Energie,
wie der Strom reagiert, und zu welchem Zwecke.

Die Leuchten sind grundsätzlich doch alle verblieben,
und bleiben oft liegen lethargisch beklommen.
Nun mag man mir sagen, das sei übertrieben,
doch auf diesen Gedanken wäre ich gar nicht gekommen.

Interne Verweise

Mehr von Alfred Mertens online lesen