Du stehst mir in der Sonne

von J.W. Waldeck
Mitglied

Saubermann! scheinst
in der Leere Segensbesen
von Strahlen umringt
die ohne Leuchtkraft sind
solang dein Fleck
jede andere Sicht verdeckt

geläuterte Liebe schmeckt
nach Lösungsmitteln
und was dein Ver...Wesen
verströmt, versickert
wo nur die reine Abart
glaubensfaschistischen Edens
alles ebenbildlich paart

dein eingegangen Tal drückt abgelassen
versenkt, versengt, verstrahlt!
dein Abendmahl ist Leitungs-Wasser
recycelt zum Abflusskanal!

nichts bin ich vor geblendeten Augen
der du alles sein willst, in allem
doch nichts hinterlässt als Verdauen
das in sich
deine Schablone faltet
zu einfältig Durchschnitt

Hüter, der nur beschnittene Schafe liebt
die hilflose Hälse offenbaren
mit Drangsal Freuden überzieht
darin als Erzengel zu strahlen

was dich hertreibt, sind Machtgelüste
was dich einverleibt, wird Wüste

© j.w.waldeck 2018
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise