Schneeflocken zur Weihnachtszeit

von Angélique Duvier
Mitglied

Flocken fallen leis von oben,
sinken nieder aus weiter fern;
Hätt sie gern emporgehoben
bis hinauf zum schönsten Stern.

Doch sie liegen auf den Wegen,
häufen sich zu weißem Schaum,
dieser Anblick, welch ein Segen,
erfüllt uns einen Weihnachtstraum.

Sie bilden eine weiße Pracht,
vollführen ihren stummen Tanz,
leichtfüßig, schwebend durch die Nacht,
erfreuen uns mit holdem Glanz.

Copyright © 2018 Angélique Duvier,Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

©Angélique Duvier

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

17. Dez 2018

Aus Wolken kommen sie geschwebt und erdwärts erst zur Ruh;
Ja, Angélique hat recht: Ihr Tanz ist wunderschön ...
gern schaun wir ihnen dabei zu.
Bedecken auch das schöne Alstertal ...
gar märchenhaft wohl anzusehn.
Wer liebt es nicht, ein gutes Stück
an Binnen- und an Außenalster langzugehn!

Liebe Grüße,
Annelie

17. Dez 2018

Wahrscheinlich wird die Weihnacht grün -
Schön, wenn sie per Gedicht so blühn!

LG Axel