Der Roboter

von Alfred Mertens
Mitglied

Man braucht nur eines, es beteuern,
man steht dazu, Roboter steuern !
Wenn ich mein Karren jetzt verkaufe,
ein Robot, mit der Feuertaufe,
mir jetzt zulege, ihm befehle,
dass er sich jetzt davon sich stehle,
um mir am Automat Ziigaretten kaufen,
brauch ich mir nicht mehr Haare raufen.
Ich drück aufs Knöpfchen, gebe ein,
und wähne mich nicht mehr allein.
Dann fährt er los, ob nach Berlin,
zu meiner Freundin auch in Wien,
und meldet ihr in der Notiz,
denn das ist ganz bestimmt kein Witz,
dass persönlich ich nicht kommen kann,
sie möge auch ihren Roboter dann,
den Auftrag geben, mir zu sagen,
denn schliesslich muss ich es vertragen,
dass wir ab jetzt, und nicht verletzt

uns nur noch dem zu unterordnen,
der mir befiehlt, mit anderen Worten,
mein Tagesablauf zu beleuchten,
und ihn persönlich nicht befeuchten.

Auch in der Liebe, hat kein Zweck,
dass ich nicht baggere, bin nicht weg,
mich nur mit Mädchen noch verbinde,
die nicht roboterisch, ich sag`s gelinde
nur noch darauf ausgerichtet,
zu dem man technisch ist verpflichtet.
So kann man auch in Zukunft steuern,
um immer Partner zu erneuern
wenn es roboterisch nicht passt.
dann bist du auch nicht mehr gechasst!
Du musst in Zukunft darauf steuern,
um dein Roboter nicht zu feuern.
Dann bleibt auch alles jetzt im Lot,
dass dein Roboter sieht nie ROT!
Es wäre fatal, ihn schlecht behandeln,
und sein Modul in Hass zu verwandeln!

Interne Verweise