Begegnung mit Seelenverwandten

von Andreas Weber
Mitglied

Ich habe dich nicht gesucht und doch gefunden.
Auf dem ewigen Pfad der Liebe, des Lichts und des Lebens.
Vorbei an unwegsamen Klippen und Abgründen des Alltags.
Ich war schon immer da, wo das milde Abendlicht
die letzten Sonnenstrahlen aufsammelt und den müden Kopf senkt.

Ich war schon immer da, wo dein Schatten dir vorausgegangen ist.
Ich sah deine Mühen, deinem Herzen zu folgen,
die vielen Schritte am Abgrund der Zeit.
Jetzt ist die Zeit der Ernte gekommen.
Wir fahren die reifen Früchte unserer Arbeit heim…

Es gibt Augenblicke einer zarten Annäherung
als ob die Seelen einander erkannten und sich wieder fänden.
Sind sie jetzt verbunden mit einer unsichtbaren Schnur,
oder taumeln sie nur entgegen in einem Rausch der unerfüllten Träume?
Wer weiß, wer weiß…

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise