Lagerfeuer

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

In friedlichen lauen Sommernächten,
brennen die Lagerfeuer zufriedener Herzen,
entfachte Flammensymphonien, knisternde
Glut, zum Tanz verführte Funken sprühn,
im Auf und Ab, in weichen warmen sanften Lüften.

Der Himmel scheint zum Greifen nah,
unterm Sternenzelt dreht sich die Welt,
und wie vom Zauberstab berührt,
Mensch an Mensch zusammenführt.

Die Feuer werfen schüchtern Schatten,
erhitzte Wangen sehnsuchtstrunken,
aus Lebensbechern munden süsse Weine,
ein Seufzer flieht aus eng geschnürten Brüsten.

„Wie schön“, flüstern die Blätter träumender
Bäume und wenden sich dem Mondschein zu.
Am Lagerfeuer der Natur finden der Menschen
Herzen Ruh‘.

Buchempfehlung:

141 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 13,90
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Jürgen Skupniewski-Fernandez online lesen