Nichts Altes festgeklebt

von Karin Steuck
Mitglied

Es kommt nur auf Verlangen.
Das schwere alte Bangen.
Zum nochmal Schauen dürfen.
Nicht hinterher zu schlürfen.

Immerhin ist es das Alte.
Nicht das Jetzt in diesem Tag.
Das Denken kann entscheiden,
ob es so fühlen mag.

Das Neue altgesungen.
Oder das Alte neu belebt.
Damit es neu entstehe.
Nichts Altes festgeklebt.

Kann schwingen sich zum Neuen.
Es angenehm erträumen.
Mit Bildern und Gefühlen,
die es zum Höchsten führen.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Karin Steuck online lesen

Kommentare

29. Aug 2017

Worte, die zart in meinen Morgen schwingen,
mir köstliche Momente wieder nahebringen.
Deine Gedanken wecken Träume,
öffnen meine inneren Räume.

LG Monika

30. Aug 2017

Das tut gut, liebe Monika. Sommertagsgrüsse von Karin