Was brauch ich schon

Wenn du gerad nicht nah bei mir
Mein Herz befüllt die Räume hier

Was brauch ich schon
Ich habe mich
Was brauch ich schon
Ich finde dich

Seit meine Liebe zu dir kam
Ich brauche nichts mehr
Liebeslang

Das brauch ich so
Zu lieben in Gedanken
Es macht mich froh
Und lässt mich ranken
Wie schönste Rosen duftend zart
Werd so das Beste meiner Art

Mehr von Karin von Worten gefunden lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

Karin*
26. Sep 2017

Danke Alfred. Sich selbst zu brauchen macht uns für andere wunderbar und manches sich daraus Ergebene sicher auch. Darum immer schön achtgeben, dass wir uns nicht zu den Anderen machen, denn die gibt es ja schon. (So erklärte es mir nal meine kleine Tochter) LG Karin