Das Kreuz mit der Liebe

Viele Tode bin ich schon gestorben,
wenn Dein Lächeln mich verliess.

Tränen bleiben Dir verborgen,
immer wenn Du Abschied nimmst.

Liebe, wie kann ich Dir Vertrauen schenken,
wenn Du nur als Zaungast Deine Runden drehst.

Wenn Du zuerst mein Feuer zündest
und später Wasser auf die Flammen giesst.

Mein Leben fährt auch ohne Dich schon Achterbahn,
immer wenn ich Dir begegne, schlägt mein Herz bereits Alarm.

Cool sein heisst zwar die Devise, doch was nützt mir dieser
Ratschlag, wenn ich auf der grünen Wiese Deinem
roten Kuss erliege.

Buchempfehlung:

Mehr von Jürgen Skupniewski-Fernandez lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise